Präsentationen

1.Beispiel-Präsentation

Aufgaben

In der vorgestellten Präsentation finden sie die wesentlichen Techniken einer Bildschirmpräsentation. Legen sie eine Übersicht der Merkmale an, die sie erkannt haben:
Grundsatzforderungen an eine Präsentation
  • Lesbarkeit:
    Schriftgröße
    Hintergrund-Kontrast-Farben
  • Textmenge pro Folie:
    max. 3-4 Themenpunkte/Aussagen
  • schrittweiser Folienaufbau kontra Komplettinformation
  • keine ablenkenden Elemente (Animationen/Sound uä.)
  • Druckergebnis:
  • Lesbarkeit der Folienausdrucke

Steuerung Bildschirmpräsentation

Beiträge zur Steuerung der Bildschirmpräsentation

Erproben sie die Möglichkeiten in den Ablauf einer Präsentation einzugreifen!


PowerPoint macht es einfach, Inhalte in Form von Text, Tabellen, Bilder, Zahlen und Diagramme und SmartArts zu präsentieren. Im folgenden PowerPoint Tutorial wird die Nutzung von PowerPoint gezeigt.

Die Beamerauflösung in den Klassenzimmern beträgt 1280x800 px, umgerechnet auf Foliengröße ca. 32cm x 20cm.
Die vor eingestellte Foliengröße 16:9 (ca. 35,55cm x 20cm) wird für den Beamer skaliert und lässt einen schwarzen Streifen der Projektionsfläche ungenutzt - die Folie wird kleiner gerechnet - Lesbarkeit!


youTube PowerPoint Tutorial deutsch

2.Grundlagen PowerPoint

Aufgaben

Präsentationen bauen auf Folien auf. Der Aufbau einer Folie erfolgt durch Platzhalter, die die darzustellenden Informationen aufnehmen und die Anordnung auf der Folie vorgeben. Information kann Text, Bild, Sound und Video sein. Ordnen sie folg. Begriffe der Anwendung PowerPoint zu:
  • Platzhalter
  • Textfeld
  • Form
  • Kopf und Fußzeile
  • Folienmaster
  • Layoutmaster
  • Design
  • Folienübergang
  • Führungslinien

Aufgabe

Informieren sie sich über die Anwendung von PowerPoint über das Lernschrittvideo und die Bedienungsanleitung und erstellen sie die gezeigten Präsentationen.

Hinweise

PowerPoint Anwender Blog

Bildmaterial (Lernschritt 4 Bildarchiv)

● FilmStrip
● Kuno
● MenAtWork 1
● MenAtWork 2
● Skript

3.Grundlagen Impress

Aufgabe

Präsentationen bauen auf Folien auf. Der Aufbau einer Folie erfolgt durch Platzhalter, die die darzustellenden Informationen aufnehmen und die Anordnung auf der Folie vorgeben. Information kann Text, Bild, Sound und Video sein. Ordnen sie folg. Begriffe der Anwendung Impress zu:
  • Platzhalter
  • Textfeld
  • Form
  • Kopf und Fußzeile
  • Folienmaster
  • Layoutmaster
  • Design
  • Folienübergang
  • Führungslinien

Arbeitsauftrag

Informieren sie sich über die Anwendung von PowerPoint über das Lernschrittvideo und die Bedienungsanleitung und erstellen sie die gezeigten Präsentationen.


Hinweise


4.Bilder in der Bildschirmpräsentation

Aufgaben

Bearbeiten sie das Lernschrittdokument
  • Erklären sie in Ihrem Codebuch, die folgenden Lernschrittinhalte!
  • Welche Merkmale beschreiben JPG, JPEG, PNG ?
  • Welche Bilddaten beschreiben Pixelbilder,
    wie greifen sie auf diese Bilddaten zu?
  • Was heißt Bilder skalieren, wie gehen sie dabei vor?
  • Welche Bedeutung kommt dem Komprimieren von Bildern zu und wie veranlassen sie die Bildkomprimierung in Office

Übung

Bearbeiten sie folgende Bilder für eine Bildschirm-Präsentation


PowerPoint Merkbuch Bildbearbeitung

Bilder skalieren Paint.Net vs Office

5.Hyperlinks & Diagramme

Hyperlinks


  • Informieren sie sich im Lernschritt Hyperlink Übungen über die Handhabung der Link-Möglichkeiten
  • Anwendung des Link-Werkzeuges
  • Anwendung von Aktion-Links



Diagramme


  • Lernschritt Diagramme zeigt ihnen die Erstellung von Diagrammen in PowerPoint.
  • Diagramme werden nach dem gleichen Verfahren in EXCEL erstellt und via Copy&Paste nach PPT kopiert
  • Diagramm-Aimationen für schrittweisen Informationsaufbau der Diagrammdaten

6.Animationen

Animationseffekte


  1. Eingangseffekte: Ein Objekt auf die Folie bringen
  2. Betont: Ein Objekt auf der Folie hervorheben
  3. Beenden: Ein Objekt von Folie entfernen
  4. Animationspfade: Ein Objekt auf der Folie von A nach B bewegen
  5. Trigger-Animationen: außerhalb der Zeitleiste, es gibt einen Trigger ● Auslöser für die Animation
  6. Folienübergänge: Übergangseffekte beim Wechsel von einer Folie auf die nächste. Tab Übergänge

Aufgabe


Erstellen sie die Animationsfolie "Teigbereitung aus Kleber und Stärke" aus der Beispielpräsentation!
Bilder im Codebook -Eintrag

Hinweise Animationen


Eine gute Animation führt die Aufmerksamkeit des Zuhörers
  • durch den schrittweisen Aufbau einer Folie:
    Die Information wird portionsweise entsprechend der Abfolge des Vortrags angeboten.
  • durch markieren bzw. hervorheben der Information die gerade besprochen wird.
    Macht also einen Laserpointer oder einen Zeigestab überflüssig
    und der Vortragende spricht das Publikum an und nicht die Folie!

Überlegen sie gut, wo sie Animationen einsetzen und welchem Zweck eine Animation dienen soll!

Online Hilfe (PowerPoint Blog)

Viele Hilfsangebote und Tutorials zu PowerPoint und den anderen Office-Komponenten

Office 2010 und Office 2013 Blog

Übersicht der youTube Angebote zu Animationen und PowerPoint

7.Multimedia in der Präsentation

Aufgaben


Beantworten Sie folgende Fragen zu den Media-Beispielen:
  • Welche Video- bzw. Audioformate haben sie kennengelernt?
  • Welche Formate kann ihr Rechner abspielen, welche nicht?
  • Welche Formate kann ihre Office-Installation abspielen, welche nicht?
  • Video/Audio verlinken oder einbetten?
  • Nennen und installieren sie eine App, die möglichst viele Audio/Videoformate abspielen kann!


Herstellen, bearbeiten von Videos

  • Windows Movie Maker
    Bestandteil der Live-Apps, muss gesondert nachinstalliert werden
    Kann nur WMV-Videos erstellen
    Systemsteuerung|Programme und Funktionen|Windowsfunktionen
  • Ab Office 2013 verfügt PowerPoint über eine Bildschirm-Aufnahmefunktion die ein mp4-Video der Bildschirmaktivitäten aufzeichnen kann
    Eine Präsentation kann beim Speichern als mp4-Video gerendert werden.

Die Vielzahl der Medienformate macht die Handhabung von Sound- und Video-Medien zuweilen schwierig. Abhängig von der eingesetzten Office-Version funktionieren aktuelle Versionen besser als ältere.
Besonders das Flash-Format von Adobe ist ein unsicherer Kandidat -im wahrsten Sinne des Wortes! Auf Android und IOS (iApple) ist Flash nicht verfügbar.